Donnerstag, 30. Juni 2016

Fotos vom Grundstück


 Heute habe ich endlich mal geschafft, Bilder vom Grundstück zu machen! Ist das nicht toll?
 Das Grundstück ist schon herrlich eingewachsen und nach hinten raus hat man uneingeschränkten blick in die Natur.
 Der zukünftige Garten.

 Direkte Feldrandlage



 Der baldige Blick von der Terrasse. So lässt es sich aushalten, nicht?
 Den Jungs gefällt es auch.Hier kann man schön herumrennen
Ein Jahr müsst ihr euch noch gedulden!

Dienstag, 28. Juni 2016

KfW 55 oder nicht

 Nun hat sich eine neue Frage aufgetan. Ursprünglich wollte ich ja nach Mindeststandard bauen , da dieser aufgrund der neuen Verordnung schon extrem hoch ist. KfW 55 kam den Anschein nach preislich zunächst überhaupt nicht in Frage. Jedoch hat mein Baufinanzierer mir heute vorrechnen können, dass aufgrund der höheren Fördermöglichkeiten und des nochmal vergünstigten Kredites plus eine Festschreibung auf 20 Jahre das ganze so hoch " belohnt" wird, dass wir hier quasi von 20 oder 30€ Mehrbelastung im Monat reden. Also quasi nichts und diese Mehrbelastung würde ich auch  bei den Energiekosten einsparen. Gottseidank habe ich 3 Monate Planungsphase gerechnet, damit komm ich vermutlich noch gar nicht aus.  Wenn jemand Ahnung zum Thema hat und helfen möchte bitte gerne PN. Ansonsten werde ich mich natürlich einlesen. Manchmal fehlt mir jetzt natürlich schon jemand um über meine Projektplanung zu reden. Hoffe gerade, ich hab mir nicht zu viel vorgenommen. Manchmal verließ mich schon der Mut und ich spielte in der Tat mit dem Gedanken, mir einfach eine 3 Zimmerwohnung zu kaufen und fertig. Aber,nein...ich schaff das schon. Und wer noch aufbauende Worte zu vergeben hat: immer her damit. Kontaktmöglichkeiten gibt es bei GoogelPlus bzw HangOuts oder einfach auch bei Facebook.

Samstag, 25. Juni 2016

Weitere Bauplanungen

Mittlerweile habe ich mit dem Abwasserzweckverband alle  Wasser/ Abwasse/ Schmutz- und Regenwasser Zu- und Ableitungen geplant, eingezeichnet und zum Bauamt eingereicht. Das Bauamt ist einverstanden. Nach wie vor kommt mir das alles viel zu leicht vor. Aber ist ja nur gut. Das Projekt bzw. die Herausforderung meines Lebens soll ja auch gelingen. Mit Sicherheit kommen auch noch mehr Schritte, die schwierig, kniffelig und kompliziert sind. Einen Kostenplan hab ich auch schon für den ganzen  Wasserkram. Da da Haus in zweiter Reihe steht, wird es natürlich teuer. Etwa 4000 €. Wobei ich gerade absolut nicht sicher bin, ob das stimmt. Denn bei den Internetrecherchen kam ich auf mindestens 6500€ bei der Entfernung zur Straße. Ja, nun weiß ich auch nicht. Aber ich plane lieber großzügig und freu mich nachher, falls was vom Budget übrig bleibt. Dann war ich noch mal bei HvH im Büro. Und hab mich überzeugen lassen, 3 Zimmer auf 90qm zu bauen. Der ursprüngliche Plan waren 75qm. Aber die Verkäuferin hat mich überzeugt: " sie werden  nicht ewig alleine bleiben. Bei ihren Aussehen und Charme werden die Männer bald Schlange stehen".  😂Verkaufsttalent hat sie, dass muss man ja sagen 😉 . Das lernt man bestimmt auf Verkaufsschulungen! "Wie packe ich den Kunden am wunden Punkt." Oder so 😊. Sie hat aber recht.  Ich möchte und werde nicht ewig alleine bleiben wollen.  Hunde als Gesellschafter sind was feines, aber nicht zu ersetzen durch einen Menschen, den man ins Herz geschlossen hat. Oder bzw. vielleicht irgendwann mal ins Herz schließen wird 😉

Montag, 20. Juni 2016

Viel gelernt

Mittlerweile habe ich sehr viel gelernt. Zum Beispiel, dass Frauen in den meisten aller Fällen nicht bauen. Sondern sich zum Beispiel 3 Zimmerwohnungen kaufen. Aber eben keine Häuser bauen. Warum nicht? Keine Ahnung! Ich möchte jedenfalls ein Haus und die Planungen machen echt Spaß. Einerseits gibt es schon grobe Bauplanungen, denn das brauche ich  für die Finanzierungsplanung. Anderseits muss ich das " drumherum" Planen für die Baugenehmigung. Ich glaube, ich weiß jetzt alles über Wasser, Abwasser, Schmutzwasse und Regenwasser, was man im Leben so wissen muss. 😂 Wer weiß, wozu das irgendwann mal nützlich sein kann. Bei der Bauplanungen bin ich mit den Überlegungen noch nicht schlüssig. Eigentlich wollte ich 70 qm, schlicht und einfach. Aber dann stellte sich die Frage " wollen sie nicht einen Tick größer bauen? Was ist, wenn sie mal wieder zu zweit sind?"  Was für eine Frage! Eine Frage, die alle meine Gedanken und Pläne durcheinander wirft. Was ist, wenn ich jemals wieder zu zweit sein könnte.....ist diese Frage nicht völlig utopisch für mich? Muss ich das in meiner Planung mit bedenken?  Bisher spielten solche Gedanken keinerlei Rolle in meinem Leben...aber kann sich das nicht irgendwann ändern? Könnte vielleicht tatsächlich irgendwann mal wieder ein Mann in mein Leben schleichen? Oder will ich das grundsätzlich ausschließen?  Mauer um mein Leben und fertig? War ich mir noch vor wenigen Monaten 100% sicher, dass niemals wieder ein Mann Zutritt zu meinem Herzen erhält, so hat sich doch diesbezüglich eine Kleinigkeit geändert und zumindestens ein Mann ein, zwei Steinchen aus dieser felsenfesten Mauer zum bröckeln gebracht..........
Aber wir wollen hier mal nicht emotional werden 😉🍸🍾 das hier ist immerhin ein Baublog und da haben Emotionen nichts drin verloren.
So! Punkt!
Wo waren wir stehen geblieben? Achja, bei der Größe. Also, ich werde darüber nachdenken! Vielleicht passen 80 oder 90qm auch noch ins Budget.
 Der Verkauf des alten Hause geht voran, jedenfalls gibt es immer wieder Interessenten. Ebenso die Planung der Finanzierung. Allerdings muss ich wieder arbeitsfähig sein, um endgültig eine Zusage zu erhalten . Aber das wird ja auch in Kürze der Fall sein.

Dienstag, 14. Juni 2016

Verträge sind unterzeichnet

Es gibt noch nicht viel neues. Mittlerweile habe ich den Vertrag bei Heinz von Heiden unterschrieben, mein Entschluss steht also fest. Das Bauamt hat immer wieder neue Ideen, was noch zur Baugenehmigung fehlt. Jetzt brauchte ich einen Plan für Wasser, Regenwasser und Schmutzwasser. Das zu klären war herrlich leicht. Ein Anruf und der Herr vom Abwasserzweckverband traf sich mit mir am Grundstück und alles zu begutachten. In etwa 14 Tagen sollte ich die schriftliche Bestätigung erhalten, dass eine Erschließung möglich ist. Ist nur eine Formsache, denn dadurch, dass schon ein Haus da ist, liegt ja alles dort schon. Auch mit den Mann von der BauFi habe ich gesprochen. Sobald ich wieder arbeite und kein Krankengeld mehr beziehe, bekomme ich auch meine Finanzierung, kein Problem. Details besprechen wir nächste Woche. Wäre natürlich schön, wenn somit bis Finanzierung- Beginn auch das alte Haus verkauft ist. Aber die Interessenten kommen spärlich.Aber immerhin kommen welche und ein Käufer reicht ja auch.