Montag, 8. August 2016

Es geht voran!

Mittlerweile hat sich ein Käufer für das alte Haus gefunden. Dieser ist jetzt bereits aktiv in der Planung seiner Finanzierung. Allerdings kann es natürlich an dieser Stelle noch scheitern. Richtig freuen kann man sich da erst, wenn der Notartermin war. Aber da ich grundsätzlich optimistisch bin, hab ich meine eigene Finanzierung auch fertig gemacht. Alle Papiere sind bei der Bank, eine mündliche Zusage habe ich. Da ja dann aus einem Grundstück zwei werden sollen, hab ich bereits bei mehreren Vermessungsbüros angerufen und nach Preisen und Wartezeiten gefragt. Die Preisunterschiede sind mal wieder gravierend. Es lohnt sich also, zu vergleichen. Hier lassen sich schnell viele hundert Euro sparen. Auch habe ich vorsichtshalber noch ein paar Kostenvoranschläge eingeholt für den Abriss der hinteren Gebäude. Hier bleibt es aber dabei: Firma Zingelmann ist am preisgünstigsten. Eigentlich ist das ganz gut, dass ich so viel Zeit habe. So kann ich viel sorgfältiger planen, als bei manch anderen, wo die Raten für das Grundstück vielleicht schon tüchtig drücken. Ebenso beschäftige ich mich viel mit den Grundrissen. Ich habe mir einen mit 74 qm und einen mit 90qm Wohnfläche erstellen lassen. Die Frage ist nachwievor, ob 90qm nicht viel zu groß sind für mich alleine? Die ganzen letzten Jahre habe ich auf 60-70qm gewohnt und eigentlich reicht das locker. Da bin ich noch nicht schlüssig.